Navigation
SPORTCLUB Verl · Offizielle Website

SPORTCLUB gewinnt ersten Test verdient

DSC Arminia Bielefeld U23 gegen SC Verl - 1:3 (0:1)

Wie das in einer Vorbereitung schon mal passieren kann, mussten zusätzlich zu unseren Verletzten Matze Haeder, Julian Stöckner und Julian Schmidt auch noch fünf weitere Spieler wegen hoffentlich kleinerer Wehwehchen für dieses Spiel passen. Mit Cinar Sansar (zuletzt FC Gütersloh) und Kostantinos Neofytos (zuletzt Kickers Offenbach) nahm Chefcoach Rino Capretti dafür zwei Gastspieler unter die Lupe.


Nach einem munteren Abtasten in der Anfangsphase übernahm der SPORTCLUB relativ schnell die Kontrolle über das Spiel. Die ganz dicken Chancen erspielten sich die „Gäste“ aber erst in den letzten zwanzig Minuten der ersten Spielhälfte. Dreimal verpasste Patrick Kurzen und einmal Viktor Maier in aussichtsreicher Position, bevor es dann in der 39. Spielminute endlich zum verdienten Führungstreffer des SCV kam. Cinar Sansar köpfte eine Musterecke von Maier aus zentraler Position unhaltbar ein, 0:1 der Pausenstand.


Nach einigen Wechseln und Umstellungen zu Pause dauerte es im zweiten Spielabschnitt eine Zeit lang, bis die Capretti-Truppe die Begegnung wieder bestimmte. So ab der 60. Spielminute reihte sich dann allerdings Chance an Chance, wobei zunächst immer wieder Neuzugang Benji Kolodzig seinen linken Schlappen im Spiel hatte. Rechtsfreistoß, Neofytos scheitert aus kurzer Distanz am Arminenkeeper Joel Kiranyaz (61.). Ecke von rechts, Neuzugang Cihan Özkara köpft zum 0:2 ein (62.). Paß aus der Zentrale auf Daniel Schaal. Der scheitert mit einem Schlenzer am rechten Pfosten (65.). Danach ein langer Ball durch Jannik Schröder, den Kiranyaz ganz knapp vor Özkara ablaufen kann (66.) und in der der 79. Spielminute dann eigentlich die Entscheidung. Janlu Liehr steckt klasse zu Gianluca Marzullo durch und der verwandelt eiskalt aus ca. 15 Metern zum 0:3.


Obwohl es in den letzten Minuten noch ärgerliche Situationen durch völlig unnötige Unkonzentriertheiten gab, ein 1:3 durch Arber Mustafa (82.) und einen über das Tor von Robin Brüseke geschossenen Foulelfmeter durch Ahmet Aydincan, waren Rino Capretti und sein Co Maniyel Nergiz insgesamt mit dem ersten Test zufrieden, aber es geht noch besser und das muß es auch.


SCV: Lange (46. Brüseke) – Sansar (62. Choroba), Schröder, Mikic, Kolodzig – Kurzen (46. Schaal), Gockel, Maier (46. Özkara), Kurt, Diallo (46. Liehr) – Neofytos (62. Marzullo).

Bildergalerie