Navigation
SPORTCLUB Verl · Offizielle Website

Konzeption

Jugendfußball hat beim SPORTCLUB einen besonderen Stellenwert. Das wesentliche Kernanliegen des Jugendkonzeptes ist es, nachhaltig neue organisatorische, konzeptionelle und materielle Grundlagen zu schaffen, um die bereits überdurchschnittliche Jugendarbeit noch weiter zu verbessern.

Sportlich umfasst das Konzept sowohl den Leistungssport als auch den Breitensport. Für beide Bereiche gilt, dass Talente und "spielfreudige" Kinder und Jugendliche aus dem regionalen Umfeld durch den SPORTCLUB gefördert werden, die mit viel Freude den Fußballsport betreiben möchten.

Erfahren Sie mehr über unser Jugendkonzept

Das SCV-Jugendkonzept "Wir sind ein Verein" als PDF-Dokument (388 KB)

Hier die Gliederung im Jugendbereich

Leistungsteams

Der Leistungsbereich des SPORTCLUBs ist die dritte und letzte Ausbildungsstufe vor der U23, die als Bindeglied zwischen Nachwuchs und Regionalligakader fungiert. Der Leistungsbereich umfasst die Jahrgänge U16, U17 und U19. Die U17 und U19 spielen in der Westfalenliga, der zweithöchsten Spielklasse im Jugendbereich. Die U16 spielt als Unterbau zur U17 mit Jungjahrgängen in der Bezirksliga. Koordiniert wird die Ausbildung im Leistungsbereich durch den Jugendkoordinator des SPORTCLUBs, Michael Volmari. Ihre sportliche Ausbildung erfahren die Talente durch die jeweiligen Trainerteams, die von den Torwarttrainern Milenko Gilic und Sebastian Lange unterstützt werden.

Der SPORTCLUB verfolgt das Ziel, die Spieler des Leistungsbereichs individuell zu fördern und weiterzuentwickeln und sie auf die Anforderungen im Seniorenbereich vorzubereiten. Inhalte sind die variable Anwendung aller erlernten Techniken unter höchstem Druck (Gegner-, Raum-, Zeit- und Komplexitätsdruck) und die Stabilisierung positionsspezifischer Verhaltensweisen. Neben der technischen nimmt besonders die athletisch-konditionelle Ausbildung der Talente einen wichtigen Stellenwert ein.

Aufbaubereich

Der Aufbaubereich des SPORTCLUBs umfasst die C- und D-Junioren, die in sieben Mannschaften aufgeteilt sind. Die U15 spielt in der Landesliga, der zweithöchsten Spielklasse im C-Jugendbereich. Die U14 und U13 spielen aktuell in der Bezirksliga. Die eher auf Breitensport ausgerichteten drei Mannschaften nehmen am Spielbetrieb auf Kreisebene teil.

Im sogenannten „goldenen Lernalter“ nehmen partner- und gruppentaktische Verhaltensweisen sowohl in Angriff als auch in Defensive einen immer größeren Stellenwert ein. Dazu zählt auch das Präzisieren und Festigen des technischen Repertoires sowie das Erlernen verschiedener Spielsysteme. Generell ist von großer Bedeutung, dass spielerisch und schnelligkeitsorientiert trainiert wird. Zudem ist es umso wichtiger, je älter die Spieler werden, dass im Training unter höchstem Gegner-, Zeit- und Präzisionsdruck gearbeitet wird, um dem Wettkampfspiel möglichst nahe zu kommen – das Training darf nicht konstruiert sein, sondern orientiert sich immer an realistischen Spielsituationen.

Ihre sportliche Ausbildung erfahren die Talente durch die jeweiligen Trainerteams, die vom Torwarttrainer Robin Brüseke (TW der 1. Mannschaft) ergänzt wird.

Grundlagenbereich

In der ersten Ausbildungsstufe, dem sogenannten Grundlagenbereich, wird die Basis für die fußballerische Laufbahn unserer Nachwuchstalente gelegt. Der Bereich umfasst die E- und F-Junioren sowie die Minikicker und gliedert sich in neun Spielmannschaften.

Schwerpunkt der Ausbildung im Grundlagenbereich sind spielerische und vielfältige Bewegungserfahrungen in verschiedenen Aufgabenstellungen. Neben der Vermittlung von Spaß und Freude am Fußballspielen und der Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühls werden den Kindern fußballspezifische Grundtechniken wie etwa das Anbieten und Freilaufen, der erste Kontakt bei der Ballmitnahme, die Ballannahme offen zur Spielrichtung oder das Anbieten auf Lücke beigebracht. Weiterhin soll schon frühzeitig eine Identifikation mit dem Verein und seinen Werten geschaffen werden.

Mädchenbereich

Der seit Jahren gewachsene Mädchenbereich des SPORTCLUBs gliedert sich mittlerweile in drei Spielmannschaften und umfasst Jahrgänge von der D- bis zur B-Jugend.

Die Schwerpunkte der Ausbildung bei den Mädchen sind gleichzusetzen mit den Schwerpunkten des Grundlagenbereichs der Jungen. Die Mädchen sollen spielerische und vielfältige Bewegungserfahrungen in verschiedenen Aufgabenstellungen sammeln. Neben der Vermittlung von Spaß und Freude am Fußballspielen und der Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühls werden den Mädchen fußballspezifische Grundtechniken wie etwa das Anbieten und Freilaufen, der erste Kontakt bei der Ballmitnahme, die Ballannahme offen zur Spielrichtung oder das Anbieten auf Lücke beigebracht. Weiterhin soll auch hier eine hohe Identifikation mit dem Verein und seinen Werten geschaffen werden.