Gute Leistung gegen den Spitzenreiter

Gute Leistung gegen den Spitzenreiter

Die Erste 12.03.2017

SPORTCLUB spielt am 24. Spieltag der Regionalliga West 1:2 gegen Viktoria Köln (0:1)

Die Rahmenbedingungen passten. Die Firma Beckhoff Technik und Design hatte das Spiel gesponsert, so dass bei strahlendem Sonnenschein 887 Zuschauer den Weg in die SPORTCLUB Arena fanden. Außerdem gab es schon vor Spielbeginn ein kleines Highlight. Die WDR-Redaktion von „Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs“ zeichnete SCV-Keeper Robin Brüseke für das "Kacktor des Monats Februar" mit einer Urkunde und einer Klobrille aus. Erinnern wir uns: Robin hatte eigentlich ohne eigenes Verschulden im Heimspiel gegen Bonn die Kugel schon nach weniger als einer Minute selbst ins Tor „getanzt“.

Zum Spiel: Der SCV landete gegen den Spitzenreiter der Regionalliga West nicht die erhoffte Überraschung, sondern musste sich wie schon im Hinspiel mit einer knappen 2:1-Niederlage zufrieden geben. Allerdings lieferten die Hausherren eine gute Leistung, setzten den Matchplan zunächst um, derweil die hoch gehandelte Viktoria kaum mal gefährlich in unsere Hälfte kam. Erst nach einem Defensivfehler in der 39. Minute gelang es Gästeakteur Felix Backszat, den Treffer zur Halbzeitführung zu erzielen.

Nach dem Seitenwechsel konnte man unseren Jungs sofort anmerken, daß sie das Spiel unbedingt drehen wollten. Folgerichtig lagen auch die ersten torgefährlichen Situationen auf unserer Seite. Marco Kaminski (47.) und Jannik Schröder (57.) verzogen allerdings. Besser machten es da wiederum die Höhenberger. Nach einem Ballverlust der Hausherren im Mittelfeld kam der Ball von Backszat zu Sven Kreyer, der geschickt Mike Wunderlich in Szene setzte. Der Kölner Torjäger überläuft anschließend mit der Kugel die gesamte Verler Abwehr und lässt Robin Brüseke im SCV-Tor keine Chance (60).

SCV-Trainer Andreas Golombek stellte nun so nach und nach um und ging volles Risiko. Nico Hecker kam zu einem hoffnungsvollen Comeback und mit zwei zusätzlichen Stürmern in Person von Gianluca Marzullo und Sinisa Veselinovic wurde eine starke Schlußoffensive eingeleitet. Marzullo war es dann auch, der den Anschlusstreffer erzielte (81.). Zu mehr reichte es für den SPORTCLUB trotz Dauerdruck und einiger brenzliger Situationen vorm Gästetor leider nicht mehr. Chefcoach Andreas Golombek zeigte sich nach Spielschluss trotzdem einigermaßen zufrieden und war sich sicher, dass wir mit ähnlichen Leistungen in den nächsten Begegnungen auch wieder zu Erfolgserlebnissen kommen werden.

Brüseke – Choroba, Schmidt, Kalinowski, Großeschallau – Strifler – Schaal, Schröder (72. Veselinovic), Liehr (61. Marzullo), Kaminski (67. Hecker) – Maier

Das Video zum Spiel:

SC Verl

1 : 2

Viktoria Köln

Samstag, 11. März 2017 · 14:00 Uhr

Regionalliga West · 24. Spieltag