Navigation
SPORTCLUB Verl · Offizielle Website

Müller kommt, Rasp geht

Personalkarussell dreht sich weiter

Ein Heimkehrer wird beim SPORTCLUB begrüßt: Bastian Müller, der im Januar 2011 den SC Verl Richtung Bayern München II verließ, kommt wieder zurück. „Ein sehr guter Mittelfeldspieler“, hält der Vereinsvorsitzende Raimund Bertels große Stücke auf den in wenigen Wochen 26-Jährigen. Er wurde in Bielefeld geboren, startete beim SC Paderborn, wechselte anschließend zum Verler Nachwuchs in die U19, wo er zwei Jahre lang spielte, und kam dann über die Regionalliga-Mannschaft zur Reserve des FC Bayern - so die Stationen des beidfüßigen Spielers.

Nächste Station war Fortuna Düsseldorf, wo er sowohl in der ersten als auch der zweiten Mannschaft spielte. Dann ging es zu Alemannia Aachen und schließlich zu Waldhof Mannheim. Jetzt kommt Bastian Müller zurück zum SPORTCLUB. Hier kann er auch Führungsaufgaben in der Mannschaft übernehmen, denn „er kann Spieler führen“, lobt Bertels den Heimkehrer, der einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnete. Müller hatte bereits am Trainingslage im Juni in Marienfeld teilgenommen.

Mit dem 30-jährigen Mittelfeldspieler Manuel Rasp verlässt allerdings auch ein Spieler den Regionalligisten. „Wir haben den Vertrag mit ihm aufgelöst“, so Bertels. Der gebürtige Mainzer, der seit 2011, lediglich unterbrochen durch ein halbjähriges Gastspiel bei Fortuna Köln, für die Westfalen spielte, konzentriert sich jetzt voll und ganz auf seine berufliche Laufbahn. Sein Vertrag wäre noch bis Ende der kommenden Saison gültig gewesen.

Bildergalerie